Bericht Jugendwoche 2019

„Lebenskunst – fit für die Zukunft“

„Lebenskunst ist, Problemen nicht auszuweichen, sondern daran zu wachsen“

(Anaximander, 615-545 v. Chr.)

Wie wir in den letzten Wochen schon berichtet haben, hat auch in diesem Jahr die Jugendwoche, die von der Kreisjugendpflege Ludwigsburg und dem Kreisverband der Jugendzentren veranstaltet wurde, in Gerlingen Einzug gehalten. Leider musste die für Dienstag, den 22.20. geplante Veranstaltung „Japanische Schriftzeichen – Ein Malkurs“ aufgrund der verhinderten Referentin abgesagt werden. Dafür war der Workshop „Graffiti – Die Kunst aus der Sprühdose“ umso interessanter und spannender.
Stattgefunden hat dieser am Donnerstag, den 24.10. von 16 – 20 Uhr in den Räumlichkeiten unseres Jugendhauses.

Als Referent war Denis Pavlovic zu Gast, der den insgesamt 16 Mädchen und Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren den geschichtlichen Hintergrund und die Idee von Graffiti gekonnt näherbrachte.
Als nächstes wurde mit „Trockenübungen“ begonnen. Dafür sollten die Kinder und Jugendlichen zunächst ihren Namen auf Papier malen und bekamen dabei verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten wie beispielsweise 3D-Effekte, Rahmung und Schattierungen gezeigt. Nachdem sich alle ausprobiert und eingegrooved hatten, konnten die Mädchen und Jungs sich direkt mit der Sprühdose austoben. Mit verschiedenen Farben wurden Farbverläufe und Muster auf verschieden großen Leinwänden projiziert. Nachdem die Farbe getrocknet war, konnten die jungen TeilnehmerInnen im Anschluss noch verschiedene Muster und Formen auf die Leinwände malen und so ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen.
Natürlich durften die getrockneten Kunstwerke noch am selben Abend stolz mit nach Hause genommen werden.

Die intensiven 4 Workshopstunden vergingen wie im Flug, und der damit verbundene Spaß für alle Beteiligten zeigte uns JugendhausmitarbeiterInnen, dass wir mit der Wahl des gebuchten Angebotes der Jugendwoche haargenau richtig lagen.
Wie immer vielen Dank an die Kreisjugendpflege für die Organisation der gesamten Jugendwoche und natürlich auch ein riesiges Dankeschön an unseren kompetenten Referenten Denis für diesen rundherum gelungen Workshop.

Die Kinder und Jugendlichen freuen sich schon auf die Jugendwoche 2020! 

Bericht Jahreshauptversammlung Jugendhausträgerverein e.V. 2019

Am Dienstag, den 02.04.2019 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Jugendhausträgervereins e.V. statt. Unter den zahlreichen Mitgliedern konnten wir auch unter anderem die erste Beigeordnete Martina Koch-Haßdenteufel, sowie die Stadträte Frank Moll, Barbara Günther, Petra Bischof, Thomas Fauser, Angelika Stegmaier, Brigitte Fink und Robin Kruck begrüßen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Susanne Bayerlein, übernahmen die Vorstände Susanne Bayerlein, Johannes Lux und Kassierer Nino Niechziol die Vorstellung des Berichts des vergangenen Kalenderjahrs.

Neben den „alltäglichen“ Angeboten und Aktionen sind noch folgende Aktivitäten besonders hervorzuheben:

Die Fahrt nach Seaham und der Gegenbesuch der Seahamer in Gerlingen, die Teilnahme an der kreisweiten Jugendwoche der Kreisjugendpflege, die Kooperation mit den anderen Jugendorganisationen (EFEK – Engagement für ehrenamtliche Kooperation) und die Ausrichtung des kreisweiten Mädchenspektakels in Gerlingen.

Nach dem Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Kassenprüfer Christian Wettemann – welcher gemeinsam mit dem beruflich verhinderten Alexander Mühlmann die Kasse geprüft hatte – den Revisionsbericht des Jugendhausträgervereins vortragen.  In finanzieller Hinsicht wurde die Kassenführung lobend hervorgehoben und die entsprechende Entlastung der Vorstände beantragt, welche dann einstimmig beschlossen wurde.

Als nächster Punkt stand nun die Verabschiedung der 1. Vorsitzenden Susanne Bayerlein und des Kassierers Nino Niechziol an. Beide sind 10 Jahre in ihrer Funktion tätig gewesen und beide wurden gebührend mit einer Bildergalerie durch das letzte Jahrzehnt verabschiedet.

Zudem wurde Susanne Bayerlein von der ersten Beigeordneten Martina Koch-Haßdenteufel mit der Bronzenen Ehrennadel der Stadt Gerlingen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Herr Niechziol erhält eine Ehrung im Rahmen seiner Gemeinderatstätigkeit nach der Kommunalwahl.

In ihrer Dankesrede bedankten sich beide noch bei allen, die sie über die Jahre begleitet haben und betonten noch einmal die gute Zusammenarbeit mit dem Team im Jugendhaus und die Zusammenarbeit mit der Stadt Gerlingen.

Damit stand nun die Neubesetzung der Vorstandsposten an. So freuen wir uns, dass der bisherige 2. Vorsitzende Johannes Lux „aufrücken“ konnte und nun neugewählter 1. Vorsitzender des Jugendhausträgervereins e.V. ist.

Als 2. Vorsitzender wurde Mario Parrilla gewählt, während der Posten des Kassierers durch Kushtrim Shala besetzt werden konnte. Beide waren schon langjährige ehrenamtliche Jugendhausbeiräte.

Abschließend konnte der neugewählte 1. Vorsitzende Johannes Lux noch einen Ausblick auf das kommende Jahr wagen und die Jahreshauptversammlung offiziell schließen.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen Susanne Bayerlein und Nino Niechziol für die jahrelange und fruchtbare Zusammenarbeit und wünschen beiden für die Zukunft nur das Beste!