Ausschreibung: Praktikumsplatz im Jugendhaus im Rahmen des dualen Studiums Fachbereich Sozialwesen (Kinder- und Jugendarbeit)

Bei der Stadt Gerlingen ist für 2020 (Studienbeginn: 01. Oktober 2020) ein Praktikumsplatz im Jugendhaus im Rahmen des dualen Studiums Fachbereich Sozialwesen (Kinder- und Jugendarbeit) an der Hochschule Stuttgart zu besetzen.

Dualer Studiengang Fachbereich Sozialwesen (Kinder- und Jugendarbeit)
Bachelor of Arts (Sozialwesen)

Das Studium an der dualen Hochschule Stuttgart bietet eine einzigartige Verbindung von Theorie und Praxis. Die Studenten wechseln im Dreimonatsrhythmus zwischen dem wissenschaftlichen Studienbetrieb an der Hochschule und der Praxiserfahrung bei der Stadt Gerlingen (Jugendhaus). Auf diese Weise erwerben sie neben fachlichem und methodischem Wissen die im Berufsalltag erforderliche Handlungs- und Sozialkompetenz. Im Studien-schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit sollen die Studierenden Kompetenzen erwerben, die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen grundlegend sind. Die Studierenden lernen für die Soziale Arbeit mit jungen Menschen passende Handlungsansätze kennen und entwickeln die Fähigkeit, sie umzusetzen. Die Absolventen sollen in der Lage sein, in verschiedenen Funktionen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit tätig werden zu können. Dabei stehen sie den jungen Menschen unterstützend, beratend und anregend zur Seite. Nach einem dreijährigen Intensivstudium und einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) wird den Absolventen ein Bachelor Titel verliehen, der damit auch den Zugang zu Masterstudiengängen eröffnet.

Zugangsvoraussetzung für eine Bewerbung für diesen Studiengang ist Abitur.
Bewerber mit Fachhochschulreife können künftig zum Studium zugelassen werden, sofern sie ihre besondere Eignung für das Studium an einer Dualen Hochschule durch einen Eignungstest nachgewiesen haben. Praktische Erfahrungen im sozialen Bereich (FSJ oder Ähnliches) sind wünschenswert.

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin vom Jugendhaus Frau Höhn-Bea unter der Rufnummer 07156/205-292 gerne zur Verfügung. Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung steht Ihnen die Ausbildungsleiterin Frau Müllerschön unter der Rufnummer 07156/205-7109 gerne zur Verfügung.

Falls Sie Interesse an einem Praktikumsplatz bei der Stadt Gerlingen im Rahmen dieses Studiums haben, dann bewerben Sie sich bitte schriftlich bis spätestens Freitag, 15. Oktober 2019 mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse) an das Hauptamt der Stadt Gerlingen, Rathausplatz 1, 70839 Gerlingen oder per E-Mail als PDF-Datei an personal@gerlingen.de (Bewerbungen über den Facebook-Button können leider nicht berücksichtigt werden).

Bericht Jahreshauptversammlung Jugendhausträgerverein e.V. 2019

Am Dienstag, den 02.04.2019 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Jugendhausträgervereins e.V. statt. Unter den zahlreichen Mitgliedern konnten wir auch unter anderem die erste Beigeordnete Martina Koch-Haßdenteufel, sowie die Stadträte Frank Moll, Barbara Günther, Petra Bischof, Thomas Fauser, Angelika Stegmaier, Brigitte Fink und Robin Kruck begrüßen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Susanne Bayerlein, übernahmen die Vorstände Susanne Bayerlein, Johannes Lux und Kassierer Nino Niechziol die Vorstellung des Berichts des vergangenen Kalenderjahrs.

Neben den „alltäglichen“ Angeboten und Aktionen sind noch folgende Aktivitäten besonders hervorzuheben:

Die Fahrt nach Seaham und der Gegenbesuch der Seahamer in Gerlingen, die Teilnahme an der kreisweiten Jugendwoche der Kreisjugendpflege, die Kooperation mit den anderen Jugendorganisationen (EFEK – Engagement für ehrenamtliche Kooperation) und die Ausrichtung des kreisweiten Mädchenspektakels in Gerlingen.

Nach dem Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Kassenprüfer Christian Wettemann – welcher gemeinsam mit dem beruflich verhinderten Alexander Mühlmann die Kasse geprüft hatte – den Revisionsbericht des Jugendhausträgervereins vortragen.  In finanzieller Hinsicht wurde die Kassenführung lobend hervorgehoben und die entsprechende Entlastung der Vorstände beantragt, welche dann einstimmig beschlossen wurde.

Als nächster Punkt stand nun die Verabschiedung der 1. Vorsitzenden Susanne Bayerlein und des Kassierers Nino Niechziol an. Beide sind 10 Jahre in ihrer Funktion tätig gewesen und beide wurden gebührend mit einer Bildergalerie durch das letzte Jahrzehnt verabschiedet.

Zudem wurde Susanne Bayerlein von der ersten Beigeordneten Martina Koch-Haßdenteufel mit der Bronzenen Ehrennadel der Stadt Gerlingen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Herr Niechziol erhält eine Ehrung im Rahmen seiner Gemeinderatstätigkeit nach der Kommunalwahl.

In ihrer Dankesrede bedankten sich beide noch bei allen, die sie über die Jahre begleitet haben und betonten noch einmal die gute Zusammenarbeit mit dem Team im Jugendhaus und die Zusammenarbeit mit der Stadt Gerlingen.

Damit stand nun die Neubesetzung der Vorstandsposten an. So freuen wir uns, dass der bisherige 2. Vorsitzende Johannes Lux „aufrücken“ konnte und nun neugewählter 1. Vorsitzender des Jugendhausträgervereins e.V. ist.

Als 2. Vorsitzender wurde Mario Parrilla gewählt, während der Posten des Kassierers durch Kushtrim Shala besetzt werden konnte. Beide waren schon langjährige ehrenamtliche Jugendhausbeiräte.

Abschließend konnte der neugewählte 1. Vorsitzende Johannes Lux noch einen Ausblick auf das kommende Jahr wagen und die Jahreshauptversammlung offiziell schließen.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen Susanne Bayerlein und Nino Niechziol für die jahrelange und fruchtbare Zusammenarbeit und wünschen beiden für die Zukunft nur das Beste!