NEU im Jugendhaus:

Durch die Förderung des Sozialministeriums Baden-Württemberg konnten wir für Euch brandneue Skateboards besorgen! Und da Ihr unsere Stunt-Scooter so fleißig ausgeliehen habt, haben wir auch hiervon neue für Euch im Angebot. Die Rollsportgeräte warten nur darauf während unserer Öffnungszeiten von Euch ausgeliehen zu werden!

Bericht Jugendwoche 2022

Zu sehen ist das Logo der Jugendwoche. In der oberen linken Ecke steht klein in schwarzen Buchstaben "DIE". Das Wort "Jugendwoche" ist auf zwei Zeilen aufgeteilt wobei die Buchstaben zum Teil geneigt sind, schmaler oder fetter. Die Buchstaben sind alle schwarz auf weiß, bis auf die Buchstaben 'W' und 'O', bei welchen es umgekehrt ist. Am unteren Rand ist ein schwarzer Balken welcher in der Mitte dicker ist und so den schwarzen Hintergrund für die Buchstaben 'W' und 'O' bildet.

„Lebenskunst – fit für die Zukunft“

„Lebenskunst ist, Problemen nicht auszuweichen, sondern daran zu wachsen“

(Anaximander, 615-545 v. Chr.)

Vom 24.10.2022 bis zum 28.10.2022 fand die kreisweite Jugendwoche im Landkreis Ludwigburg unter dem Motto „Lebenskunst – fit für die Zukunft“ statt. Auch im Jugendhaus B15 konnten einige Workshops veranstaltet werden. Die Kinder und Jugendliche aus Gerlingen hatten die Möglichkeit, an vier verschiedenen Angeboten im Jugendhaus teilzunehmen.

Montags konnten Kinder und Jugendliche im Workshop „Upcycling mit Siebdruck“ unter der Anleitung einer Referentin der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg alte Kleidungsstücke und andere Textilien neu gestalten. Hierfür mussten sie ihr frei gewähltes Motiv zunächst als Schablone ausschneiden. Nachdem dieses auf der gewünschten Fläche aufgebracht war, konnte auch schon die Farbe durch das Sieb aufgestrichen werden. Im Anschluss wurde das Sieb samt Schablone entfernt, die Farbe musste etwas trocknen und das neu gestaltete Stück konnte mit nach Hause genommen werden, wo es noch kurz in den Backofen musste, damit die Farbe auch in der Waschmaschine nicht mehr abgeht.

Der Workshop „Digitale Sexualitäten*“ wartete am Dienstag mit einer spannenden Auseinandersetzung mit den Themen Sexualität und Geschlecht in digitalen Räumen auf. Die beiden Referenten des Vereins zur Förderung von Jugendlichen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten e.V. erarbeiteten diese Themen partizipativ und handlungsorientiert mit den jungen Menschen und konnten so neue Blickwinkel vermitteln.

Die Mädchen*, welche mittwochs am Workshop „Und wer denkt an mich? Ich!“ teilnahmen, konnten von der freien Referentin Sonja Ohren einiges über Stress, dessen Entstehung sowie Auswirkungen und Warnsignale des eigenen Körpers lernen. Außerdem wurden verschiedene Möglichkeiten geübt, damit besser umzugehen und Stress abzubauen.

Am Donnerstag stand für die teilnehmenden Jungen* im Workshop „Kämpfen nach Regeln“ ein vielfältiges und anspruchsvolles Aktionsprogramm mit verschiedenen Ausdauer-, Kampf- und Mannschaftsspielen im Mittelpunkt. Der freie Referent Tobias Maucher setzte dabei gezielte pädagogische Impulse um die körperlichen Erfahrungen in einen Transfer auf den Alltag zu bringen. Die Jungen* lernten über den Umgang mit Niederlagen, Frust und Aggression. Geübt wurde ebenfalls Fairness und Respekt sowie der Wert von Motivation und Strategie gegenüber der bloßen Stärke.

Es waren also vier sehr interessante Workshops, die den Teilnehmen sehr viel Spaß bereitet haben und außerdem sehr lehrreich waren.

Wir bedanken uns herzlich bei den Referent*innen für die Durchführung der Angebote und bei der Kreisjugendpflege für die Organisation der Jugendwoche.

Wir freuen uns auf die nächste Jugendwoche 2023.

40-Jahre-Jugendhaus-Jubiläum

Am Sonntag, 25.09.2022 und damit auf den Tag genau 40 Jahre nach dem ersten Öffnungstag des Jugendhauses konnten wir im Rahmen eines Jubiläums-Brunches dieses besondere Jubiläum feiern.

Zahlreiche Personen, die dem Jugendhaus  in unterschiedlichster Art und Funktion verbunden sind und waren fanden die Gelegenheit, das 40jährige Bestehen zu feiern. Neben den Jugendlichen als eigentliche Hauptpersonen konnten auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiter*innen und Vorstände aber auch aktuelle Mitglieder der Stadtverwaltung, sowie Mitglieder des Gemeinderates begrüßt werden.

Nach einem Sektempfang begrüßte zu Beginn des offiziellen Teiles Jugendhausleiter Matthias Nadji die anwesenden Gäste und gab unter anderem einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Jugendhauses. Auch Bürgermeister Oestringer ging in seiner Begrüßung  auf die Entstehungsgeschichte des Jugendhauses ein und lobte in dem Zusammenhang auch nochmal die geleistete Arbeit über vier Jahrzehnte.

Der erste Vorsitzende des Jugendhausträgervereins Johannes Lux betonte in seiner Begrüßung ebenfalls die Bedeutung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Auch hob er noch einmal das gute Zusammenspiel zwischen hauptamtlichen Mitarbeitenden, der Stadtverwaltung und – seine Amtsvorgänger*innen eingeschlossen – ehrenamtlichen Vorständen hervor.

Ein besonderes Highlight waren 4 aktuelle Jugendhausbesucher*innen, die  aus ihrer Sicht  erzählten, warum das Jugendhaus für sie ein wichtiges Angebot darstellt und darüber hinaus sogar zu einem zweites Zuhause geworden ist.

Zum Abschluss der Begrüßung konnte Johannes Lux mit der Gitarre begleitend das selbstgetextete „40-Jahre-Jubiläumslied“ zum Besten geben.

Der anschließende Brunch lud zu generationenübergreifenden Gesprächen ein. Zudem ermöglichte eine  Foto-Archiv-Ecke eine Reise durch die letzten 40 Jahre im Jugendhaus.

An dieser Stelle wollen wir vom Jugendhaus-Team und dem Jugendhausträgerverein uns noch einmal herzlich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne die eine Umsetzung dieses gelungenen Events nicht vorstellbar gewesen wäre. Zu nennen sind hier die Jugendorganisationen aus der EFEK-Gruppe: Stadtjugendring, Katholische Jugend Gerlingen, Café Konfus, Mitglieder des Jugendhausträgervereins. Auch den tatkräftigen Besucherinnen und Besuchern des Jugendhauses gebührt ein tiefer Dank für ihre Hilfe beim Auf- und Abbau.

Darüber hinaus noch ein Dank an die Stadtverwaltung Gerlingen, dem Gemeinderat und allen bisherigen Vorständen  und Mitarbeiter*innen

Das Jugendhausteam und der Jugendhausträgerverein

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutz
Skip to content